0221/6503270

Sie erreichen uns täglich
Montags bis Freitags
von 08:30 - 18:00 Uhr.

Welche Größen an Rollups gibt es?

Die gängigsten Standardbreiten liegen bei Rollups bei 85 cm und 100 cm. Die Standardhöhe bei Systemen mit dreiteiliger Stange liegen bei 200 cm. Rollups mit Teleskopstange können in der Grafikhöhe von 180 cm bis 220 cm variieren. Darüber hinaus vertreiben wir zusätzlich Rollups in den Breiten 60 cm, 120 cm, 125 cm und 150 cm.

 

Welche Größe empfehlen Sie?

Zu empfehlen sind die gängigen Standardbreiten von 85 cm oder 100 cm.

Zum einen sind diese vom Handling her für jedermann am besten geeignet. Sowohl bei Transport als auch Aufbau sind diese Breiten erwiesenermaßen die praktikabelsten, da die Grafik nur mit einer Systemstange befestigt wird. Alle Rollupbreiten darüber hinaus, insbesondere ab 150 cm, benötigen 2 Systemstangen, was beim Aufbau durchaus unhandlich vor allem für nicht geübte Anwender ist. Losgelöst vom Handling stellt sich für den Anwender auch die Frage, ob immer ein 150 cm breites Rollup gestellt werden kann. Zwei einzelne Rollups können immer nebeneinander zu einer nahezu durchgehenden Rückwand gestellt werden, aber auch wieder einzeln positioniert werden, wenn die Gegebenheiten vor Ort es erfordern. Ein einzelnes, überbreites Rollup sieht optisch mit einem durchgehenden Motiv sehr ansprechend aus, hat aber keine Flexibilität in den Stellmöglichkeiten. Für wen also Flexibilität und Handling im Vordergrund stehen, der entscheidet sich im Normalfall für mehrere schmale Rollups. Die Druckqualität ist bei allen Rollupbreiten identisch.

 

Welche Unterschiede zeigen sich vom günstigsten zum teuersten?

Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass die günstigeren Rollups meist No-Brand-Produkte aus Fernost sind, während die teureren Produkte Markensysteme aus dem Hause Spennare und Expand sind.

 

Die Funktionalität ist bei allen Rollups gleich. Ein gedrucktes Motiv wird auf eine Spule gewickelt, die in einer Kassette verbaut ist. Die Rollupkassetten sind in der Regel aus Aluminium. Die Rollupkassetten unterscheiden sich im Design und Handling.

Die Klassiker haben ein eckige Kassette mit ausklappbaren Standfuß. Die günstigen Rollups verfügen zumeist über ein 3-teiliges Stangensystem mit einer Höhe von 200 cm. Bei diesen Systemen ist das Einhängen des Druckes für kleinere Anwender etwas unhandlicher, da dieser Vorgang systembedingt nur auf 200 cm Höhe stattfinden kann.

Die Markensysteme von Spennare und Expand überzeugen mit extravaganteren Ausführungen. Designkassetten mit und ohne Standfuß und bei einzelnen Systemen farbige Kassetten oder optionales Zubehör in Form von farbigen Seitenkappen etc. bieten eine große Auswahl. In der Regel haben die Markensysteme auch Teleskopstangen, die das Einhängen des Druckes stark vereinfachen. Der Druck wird auf einer Höhe von ca. 140cm eingehangen und mit Hilfe der Teleskopstange auf das gewünschte Motivsichtmaß nach oben geschoben. Die Markenhersteller verwenden hochwertige Werkstoffe und investieren in eine sehr gute Qualitätssicherung. Folglich besitzen die Rollups eine lange Lebensdauer und die Markenhersteller bieten darüber hinaus eine lebenslange Garantie als kostenlosen Service.

 

Welche Unterschiede gibt es bei den Drucken?

Zum einen gibt es bei uns den Frontlit-Premiumdruck. Das Frontlit-Material hat eine perfekte Planlage und einen farbbrillanten Auftritt. Nachteil ist, dass es lichtdurchlässig ist und sollte daher nicht vor einem Fenster bzw. Lichtquelle aufgebaut werden.

 

Zum anderen unseren HQ Premium-PG Druck. Dieses Druckverfahren bietet aufgrund seines Sandwich-Verfahrens aus einem speziellen Rollupfilm mit lichtdichtem Kern und frontseitigem Schutzlaminat einen äußerst langlebigen Druck. Dazu ist das Rollupträgermaterial feinporiger und die Druckmotive sehen dadurch noch hochauflösender aus. Die Werkstoffe und die durch das Laminat zusätzlich notwendigen Fertigungsschritte führen zu einem höheren Preis gegenüber dem Frontlit Premiumdruck. Der Premiumdruck PG neigt bei schwankenden Raumtemperaturen eher zum curlen (Druckseiten biegen sich eher zur Front), da das Laminat auf dem Trägermaterial zu einer abweichenden Oberflächenspannung führen kann.  

 

Zurück