Garantiert gesehen werden - mit unseren Tipps zum optimalen Messestand-Design

Christiane Baumert
Von Christiane Baumert am 15.02.2018 12:29:24
Header-Blog.png

Was macht ein gutes Messestand-Design aus?

Experten-Leitfaden • Lesezeit: 9 Min.
Wenn wir auf Messen unterwegs sind, dann fallen uns immer wieder die verschiedenen Designs, Botschaften, Farb-Kombinationen und Entwürfe auf, die jeder Aussteller für den
individuellen Auftritt auswählt.

Und wir sehen alle Arten von Messeständen: vom "Roll-Up-mit-Stehtisch"-Ensemble bis zum großflächigen Inselstand mit Vortrags-Zone, Barista und Einzelkabinen für Kundengespräche - jeder Aussteller und jedes Unternehmen hat ein eigenes Messestand-Design das eingesetzt wird.

In unserem letzten White Paper "5 Tipps für die Anschaffung Ihres ersten Messestandes" haben wir Ihnen präsentiert, was Sie alles bei der Anschaffung des ersten Messestands beachten müssen.

Heute wollen wir wieder unser Wissen mit Ihnen teilen - und ja, es dreht sich alles um das optimale Messestand-Design.

Das A und O einer jeden Messe: Sichtbarkeit

Egal wie groß eine Messehalle ist, sobald die ersten Besucher in die Halle strömen wird es unübersichtlich. Und wenn man dicht an dicht mit anderen Ausstellern in einem Reihenstand steht, dann kann man schon mal übersehen werden.
Deshalb muss ihre Botschaft herausstechen, ihr gewähltes Design direkt ansprechen und ihre Farben ins Auge fallen.

Dabei spielt die Fernwirkung Ihres Messestandes eine wichtige Rolle. 
Haben Sie ein Element in das Stand-Design integriert, das die Besucher schon früh anzieht? Einen drehenden Cubus oder auffällige Lichtsäulen? "Gesehen werden" ist ein essentieller Faktor auf jeder Messe und trägt direkt zum Erfolg Ihres Messeauftritts bei. Sorgen Sie dafür, das ihr Messestand schon früh aus der Masse heraussticht!

 

Mehr Licht! Mehr Farbe!

Brillante Farben, hochwertige Drucke und eine direkte, sichtbare Ansprache der Besucher sind ein Plus für jede Messe. Aber rückt ihr Stand-Design ihre Marke auch ins richtige Licht?

Natürlich sind weit sichtbare, beleuchtete Messestände ein klarer Vorteil gegenüber allen Mitbewerbern, aber Licht alleine macht nicht alles aus. Die Positionierung des Logos oder die passende Farbwahl sind so simple Dinge, die man vor der Messe beachten muss, damit die Messe zu einem Erfolg wird. Und das richtige Design sticht auf einem beleuchteten Messestand noch mal mehr ins Auge. Aber das Design fängt nicht erst in der Grafik-Abteilung an.

Stimmen Sie Ihre Botschaften für das Publikum auf den Messen genau ab: was Sie auf ihren Print-Flyern oder Emailings als passende Botschaften ansehen muss nicht zwingend auf einer Messe funktionieren. Achten Sie dringend auf ihre CI-Farben. Die falsche Wahl des Farbraums kann schnell dazu führen, dass ein brillantes Design auf dem PC-Bildschirm zu einem matten Fleck auf dem Druck wird. Der Erfolg Ihrer Messe beginnt damit schon in der Aufbereitung der Druckdaten für den Druck- oder Messe-Dienstleister. Achten Sie auf die Vorgaben ihrer Dienstleister und prüfen Sie hier ihre Druckdaten lieber zweimal bevor diese abgeschickt werden.

 

Shared Best Practice

Unsere LA CONCEPT-Experten haben sich wieder zusammengesetzt und sich mit allen Faktoren des optimalen Messestand-Designs auseinandergesetzt. Dabei ist ein neues White Paper entstanden, das wir als Best Practice mit Ihnen teilen wollen. Sie können das White Paper kostenlos über den Button herunterladen.

HERUNTERLADEN

Wenn trotz des White Papers noch Fragen bestehen, dann beantworten wir diese gerne!

Nutzen Sie bitte einfach das Kontaktformular unter diesem Blog-Post.

Falls Sie weitere Informationen rund um das Thema: Ideen für Ihren nächsten Messeauftritt suchen, können Sie hier mehr erfahren.

  LA CONCEPT wünscht viel Spaß beim Lesen!

 

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen gerne!