Erfolgreiche Interaktionen am Messestand

Bianca Schillinger
Von Bianca Schillinger am 16.07.2019, 13:16:54
Mit Interaktionen zu mehr Messestand-Besuchern

Mit Kennenlernzonen zu mehr Besuchern auf dem Messestand

Experten-Leitfaden • Lesezeit: 5 Min.

Wie bringt man Messebesucher dazu, sich für einen Stand zu interessieren und sich auf Interaktionen einzulassen? Und welche Möglichkeiten der analogen und digitalen Interaktion auf Messeständen eignen sich am besten? Wir geben hilfreiche Tipps für die perfekte Besucheransprache und zeigen, wie sie in der Praxis aussehen können.

 

Die Herausforderung: Gezielte Besucheransprache

Der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Besucher ist ein schwieriges Unterfangen, denn die Vielzahl der Stände und das Überangebot an Ausstellern sind in einigen Branchen wirklich enorm. Wenn ein Messeauftritt nicht ansprechend genug ist oder das Standpersonal zu forsch vorgeht, gehen die Besucher eben weiter zum nächsten Stand. Neben einem ansprechenden Messestand-Design ist daher die Besucheransprache ein entscheidender Faktor des Messe-Erfolgs.

Doch ebendiese richtige Ansprache ist gar nicht so leicht: Egal in welcher Branche man sich umsieht, überall gibt es verschiedene Arten von Besuchern. Die, die ganz genau wissen, was sie wollen und von selbst zum Stand kommen und ein Gespräch führen möchten, sind wohl die seltensten. Die Übrigen teilen sich meist grob in zwei Gruppen: Diejenigen, die sich auf dem Messestand umsehen und direkt beraten werden möchten und diejenigen, die sich lieber zuerst einmal ungestört selbst informieren. Beide sollten Sie gezielt ansprechen und so empfangen, dass sie sich wohlfühlen.

 

Die Lösung: Kennenlern-Zonen

Das schaffen Sie mithilfe sogenannter Kennenlern-Zonen. Das sind bewusst gestaltete Bereiche Ihres Messestandes, die eine eigenständige und ungestörte Information ermöglichen. Richtig eingesetzt wecken sie Interesse, locken Besucher an und ermuntern sie, sich eingehender mit Ihrem Unternehmen zu beschäftigen. Das bildet die Grundlage für erfolgreiche Interaktionen an Ihrem Messestand und führt zu qualitativ hochwertigen Gesprächen. Wie genau Sie Ihre Kennenlern-Zone gestalten, hängt ganz von Ihrem Unternehmen ab:

Analoge und wirksame Interaktionen am Messestand

So steigern Sie die Interaktion an Ihrem Messestand

 

Analoge Möglichkeiten

Back to the Basics: Auch wenn Sie beim Design Ihres Messestandes den technologischen Fortschritt als Chance ansehen und nutzen sollten, können Sie analoge Elemente nutzen, um Akzente zu setzen. Bieten Sie den Besuchern eine willkommene Abwechslung im Messe-Trubel und schaffen Sie Interaktionsmöglichkeiten zum Anfassen! Das können Polaroidfotos sein, die Ihre Mitarbeiter vorstellen oder Kreidetafeln, die Besucher zum Mitgestalten auffordern. Auch die Ausstellung von Azubi-Projekten oder neuen Produkten können spannend sein. Ganz egal, für welches Medium Sie sich entscheiden: Achten Sie darauf, dass es eine Geschichte erzählt und zur Botschaft Ihres Unternehmens passt. Nur so erreichen Sie eine persönliche Verbindung zu den Besuchern und ermöglichen es ihnen, Ihre Firma besser kennenzulernen.

So funktioniert Messe in einer digitalen Welt

Bildschirme am Messestand effizient nutzen

Eine enorm flexible Möglichkeit zu Messestand-Interaktionen bieten Bildschirme und digitaler Content. Denn die Filme und Präsentationen können von Event zu Event angepasst, ausgetauscht und ergänzt werden. Am Rand des Messestandes positioniert ziehen bewegte Bilder die Blicke der Besucher auf sich und laden zum Verweilen ein. Selbsterklärende Filme und interaktive Präsentationen dienen hierbei nicht nur zur Informationsvermittlung, sondern fungieren auch als sympathischer Gesprächseinstieg. Besonders auf kleinen Messeständen können TV-Bildschirme und Tablets eine platzsparende und sehr bereichernde Ergänzung sein.

Digitale Interaktionen am Messestand laden zum Mitmachen ein

 

Sensape: Besucheransprache durch interaktive Bildschirme

Mithilfe von Kameras und künstlicher Intelligenz lassen sich scheinbar simple Bildschirme in interaktive Begrüßungs-Zonen verwandeln: Sie erkennen Alter und Geschlecht der Besucher und präsentieren Ihnen auf sie zugeschnittene Botschaften, die über den Köpfen der Besucher schweben. Oder Sie bieten einen spielerischen Einblick in Ihr Unternehmen, indem sie es in ein animiertes Spielfeld verwandeln, durch das sich die Besucher bewegen müssen. Durch diese interaktive Nutzung von Bildschirmen werden Informationen Ihres Unternehmens zum Leben erweckt und den Messebesuchern ganz ohne Kontakt zum Standpersonal präsentiert. Das klingt interessant? Wie Interaktionen durch Sensape aussehen können, zeigt Ihnen dieses Video.

 

Jobfinder: Effizientes Leadmanagement auf HR-Messen

Auf Recruiting-Messen ist die Vermittlung von Informationen enorm wichtig, schließlich möchten Sie potenziellen Bewerber so viel wie möglich über Ihr Unternehmen erzählen. Doch diese Informationen interessant und interaktiv zu vermitteln, ist gar nicht so einfach. Der Jobfinder von Talents Connect nimmt Ihnen diese Aufgabe ab: Auf den Tablets können sich Besucher durch einen interaktiven Fragebogen klicken und dabei ihre beruflichen Erfahrungen, Wünschen und Zielen angeben. Passend zu diesen Antworten erhalten sie dann direkt passende Stellenausschreibungen Ihres Unternehmens vorgeschlagen und können sich beim Standpersonal weiter beraten lassen. Weitere Informationen zu diesem praktischen Lead-Tool finden Sie hier.

Wie jeder Messestand mit ein paar Ergänzungen zu einem modernen und interaktiven Messestand wird, zeigen wir Ihnen in unserem White Paper "5 Ideen für einen zeitgemäßen Messeauftritt":

 

5 Tipps: Wie ihr Messeauftritt digitaler wird

 

Sie haben Fragen zur Integration von Tablets, TVs und Kennenlernzonen an Ihrem Messestand? Schreiben Sie uns!