Messelösung der Zukunft - Mehr Erfolg mit digitaler Technologie am Messestand

Christiane Baumert
Von Christiane Baumert am 30.07.2018 13:19:22
Blogheader_Techupgrade.jpg

Die Messewirtschaft ist aktuell in reger Bewegung. Durch die Digitalisierung präsentieren Messeaussteller jedes Jahr neue aufmerksamkeiterregende Highlights. Das ist auch zwingend notwendig, denn die erste Herausforderung eines Ausstellers ist es, beachtet zu werden. Die Besucher müssen auf den Messestand aufmerksam werden, um einen Grund zu finden, den Messestand zu besuchen. Umso wichtiger ist die Ausstattung und die Modernität des Messestandes.

Wir leben in einer digitalen Welt

Und gerade deshalb sollte der Einsatz von High-Technology auf jeder Messe ganz normal sein. Egal, ob auf Messen, Kongressen, Outdoor-Veranstaltungen oder Events – Technologie wird als High-Tech-Glamour auf den Veranstaltungen zelebriert. Die neuen digitalen Gadgets vermitteln einen neuartigen Eindruck, der Aufmerksamkeit erregt und für Verkehr auf dem Messestand sorgt.

Flyer, Broschüren und Visitenkarten könne Sie getrost im Auto lassen, denn die moderne Messe kommt ohne sie aus. Die Deutsche Bahn macht es vor und setzt vermehrt auf komplett papierlose Messestände. Imagefilme und Präsentationen ersetzen hier Flyer und Prospekte, während Kontaktdaten direkt auf Tablets festgehalten werden und Stellenausschreibungen sich per digitalem Jobfinder selbst die passenden Bewerber suchen. Zugegeben, die Deutsche Bahn ist ein sehr großes Beispiel, doch auch kleine Unternehmen kommen nicht an der Digitalisierung vorbei.

Denn auf der Messe gilt dasselbe wie überall:

WER MIT DER KONKURRENZ SCHRITT HALTEN WILL, MUSS AUFRÜSTEN.

ABER KEINE SORGE: So eine technologische Umstellung bedeutet nicht, dass Sie sofort ein neues Messesystem benötigen. Wenn Sie in den letzten zwei bis drei Jahren in ein modernes System investiert haben: Glückwunsch! Die einzige Hürde auf dem Weg zum zukunftsfähigen Messestand liegt schon hinter Ihnen. Denn die Grundvoraussetzung für ein Tech-Upgrade sind digitale Schnittstellen. Und die meisten modularen Messestandsysteme sind mittlerweile speziell auf die Erweiterung durch digitale Elemente ausgelegt.

Jetzt kann es auch schon losgehen mit dem Tech-Upgrade:

Je nach Unternehmensart, Messeziel und Zielgruppe bieten sich vielfältige Möglichkeiten, Ihre Kunden zeitgemäß anzusprechen. Zu den vielseitigsten und zugleich budgetfreundlichsten Tools zählen eindeutig Monitore und Tablets. Sie können mit messespezifischen Präsentationen, Ihrer neuesten App oder beispielsweise einem Jobmatching-Tool bespielt werden. Digitale Promoter erleichtern Ihrem Standpersonal durch Augmented Reality den Erstkontakt zu Kunden und liefern einen einfachen Gesprächseinstieg.

Weitere Tipps, wie Sie Ihren mobilen Messestand einfach und kostengünstig aufrüsten, erhalten Sie in unserem Whitepaper „Tech-Upgrade für Ihren Messestand - 5 Ideen für einen zeitgemäßen Messeaufritt“.

 

White Paper herunterladen

 

ÜBRIGENS: Falls Ihr Messestand noch nicht über ausreichend digitale Anknüpfungspunkte verfügt, können Sie einen solchen Stand einfach kostenlos testen. Unsere LUMIN6-Stände sind modular und können flexibel auf Ihre Unternehmenswünsche angepasst werden.

Haben Sie noch Fragen? Unser Digital-Experte Björn Schaper berät Sie gerne zu allen Fragen rund um Ihr individuelles Tech-Upgrade.

 

Jetzt von unserem Digital-Experten beraten lassen!

 

Wenn trotz des White Papers noch Fragen bestehen, dann beantworten wir diese gerne! Nutzen Sie bitte einfach das Kontaktformular unter diesem Blog-Post. Falls Sie weitere Informationen rund um das Thema Digitale Messe suchen, können Sie hier mehr erfahren.

LA CONCEPT wünscht viel Spaß beim Lesen! 

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen gerne!