Die größten Messen Deutschlands

Größte Messe Deutschlands

Als Messestandort hat die Bundesrepublik eine weltweit führende Position inne und so rangieren die größten Industrie- und Dienstleisterausstellungen Deutschlands auch unter den einflussreichsten und wegweisendsten des Globus. Die nachfolgend beschriebenen Messen zeigen im Überblick die derzeit wichtigsten Veranstaltungen dieser Art.

Platz 1: Internationale Automobilausstellung Personenkraftwagen (IAA)

Nach Informationen von Statista ist die IAA für PKW die größte Messe Deutschlands. In jedem ungeraden Kalenderjahr lädt sie nach Frankfurt am Main ein und zeigt die neuesten Innovationen der Automobilindustrie. Im jährlichen Wechsel mit Hannover, dessen gleichnamige Messe sich auf Nutzfahrzeuge spezialisiert hat, findet die IAA Personenkraftwagen stets Mitte September statt.  Als 2007 über eine Million Besucher auf die Messe Frankfurt pilgerten, hatte die Automobilschau die Spitzenposition der Rubrik größte Messen Deutschland schon längst erklommen. Nur die Tokyo Motor Show sowie der Pariser Autosalon können ähnliches Interesse verbuchen und bilden gemeinsam mit der IAA das Triumvirat der weltgrößten Messen.

Platz 2: Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation, kurz CeBIT

Als bekannteste in Hannover stattfindende Messe lockte die CeBIT noch vor einigen Jahren knapp eine halbe Million Menschen an. Seit 2010 schwinden die Besucherzahlen deutlich, was hauptsächlich dem sich Hinwenden an das Fachpublikum geschuldet ist. Die etwa 4000 Aussteller präsentieren ihre Waren und Erfindungen auf dem weltweit größten Messegelände. 496.000 überdachte Quadratmeter machen die niedersächsische Landeshauptstadt zum messetechnischen Nebel der Erde. Alljährlich in der ersten oder zweiten Märzwoche eröffnet der aktuelle Regierungschef der BRD gemeinsam mit einem politischen Vertreter des jeweiligen Gastlandes der CeBIT die international vielbeachtete Ausstellung. Für 2015 wurde China zum Partner erwählt.

Platz 3: Internationale Grüne Woche Berlin

Um die Vielfalt des Messeplatz Deutschland zu unterstreichen, richtet die Kapitale die mit Abstand größte Ernährungs-, Landwirtschafts- und Gartenbaumesse des Globus aus. Alljährlich Ende Januar finden sich rund 400.000 Besucher in den Hallen nahe des Berliner Funkturms ein und verkosten die Produkte der Messestände. In regelmäßigen Abständen werden auch Sonderschauen abgehalten, die sich einem bestimmten Lebensmittel, wie beispielsweise 2005 dem „Käse aus Deutschland“ widmen. Seit einigen Jahren fungiert die Grüne Woche auch als Plattform für Tierschützer und Globalisierungsgegner, die vor dem Messegelände beispielsweise gegen Massentierhaltung demonstrieren.

Platz 4: Hannover Messe

Nirgendwo sonst können sich Fachpublikum und Besucher so viele Investitionsgüter ansehen wie auf der Hannover Messe. Als einer der bedeutungsschwangersten Messeplätze präsentiert die vielfältige Industrieschau jedes Frühjahr ein neues, unerwartetes Gesicht. Die Veranstalter legen Wert auf wechselnde Leitthemen. Sämtliche Aussteller der verschiedenen Branchen erhalten also gleichermaßen viel Aufmerksamkeit. Die Schau ist in Untermessen aufgeteilt und daher tun sich in den 26 Messehallen Hannovers unterschiedlichste Schwerpunkte auf. Im Jahr 2015 setzt die Hannover Messe gemeinsam mit Partnerland Indien auf das Zusammenspiel von industriellen und digitalen Aspekten. Die knapp 175.000 Besucher dürfen sich bei circa 4700 Ausstellern fünf Tage lang ausführlich informieren.

Platz 5: Internationale Funkausstellung Berlin

Die IFA wird seit 2005 wieder jedes Jahr durchgeführt und lockt rund 100.000 Fachbesucher an. Damit ist sie nicht nur die Gallionsfigur der größten Messen Deutschlands sondern gilt auch als international meistbesuchte Fachmesse. Neben dieser professionellen Komponente richten sich viele Aussteller ganz bewusst an die Laien, die die IFA besuchen und sich dort aus privaten Gründen über die neuesten Errungenschaften der Unterhaltungsmedien unterrichten lassen wollen. Bis zum Ende der IFA-Ausstellung schaffen es circa 240.000 Menschen die Stände zu begutachten. Die Besucherzahl ist seit Längerem stabil, was vielen Unternehmen und Ausstellern Sicherheit und bessere Planbarkeit offeriert.

Messen in Deutschland: Eine gelebte Tradition

Schon im Mittelalter wurden überall in deutschen Landen Waren- und Geldmärkte abgehalten, die als Vorgänger der heute etablierten Messeplätze angesehen werden können. Genau 141 international beachtete Schauen werden pro Jahr in der Bundesrepublik organisiert. Kein anderes Land kann auf eine größere Anzahl und Bandbreite blicken.

Die nachfolgende Graphik von Statista  zeigt auf der Datenbasis von 2010 die wichtigsten Messen. Hier sind jedoch auch Ausstellungen aufgelistet, die nicht jedes Jahr stattfinden.

Statista - Deutsche Top 10 Messen nach Besucher

 

Graphikquelle: AUMA; ID 164849

Bildquelle: istock.com/ © Sjo istock.com/ © locrifa/ istock.com/ © Gajus